Freihanteltraining

„I will be better
I will be faster
I will be stronger…“

Frei - statt geführt!

Wenn du wirklich stark werden willst, dann führt kein Weg am Kurz – oder Langhanteltraining vorbei.

Freihanteltraining ist genial dafür, um seinen Körper gegen einen äußeren Widerstand in seinen Bewegungsmustern zu konfrontieren. Nur Widerstand führt zu Wachstum.

Ein jeder, der ein beispielsweise den Umstieg von einer geführten Chest Press auf Bankdrücken mit Kurz – oder Langhanteln hat, weiß wovon hier die Rede ist.

Um mit freien Gewichten exakte Bewegungen ausführen zu können, müssen alle Muskelfasern über den gesamten Bewegungsradius koordinieren und zusammen spielen. Sie müssen ständig kleine Ausgleichsbewegungen vornehmen um das Gewicht zu halten. Das stellt eine große Anforderung an den primär trainierten Muskelgruppen die trainiert werden sollen, jedoch auch an die anderen Körperregionen. Die müssen mithalten können zum Beispiel, wenn sie zum Ausbalancieren nötig sind.

Freihanteltraining eignet sich perfekt um den Körper fit zu halten, mehr Kraft und Koordination zu bekommen und den Körper gut in Form zu bringen.

Umso stärker du wirst, umso leichter fallen Dir andere Dinge:


Was ist wichtig beim Freihanteltraining?

Zuerst gut die Muskelgruppen „warm werden lassen“.

Immer vorher mit den Aufwärmübungen beginnen.

Dann, die Bewegungen exakt und sauber und korrekt ausführen. Ansonsten besteht eventuell Verletzungsgefahr.


„Freihanteltraining ist Dein Lehrer, der Dir Deine Grenzen aufzeigt und Dich lehren lässt, wie du Dich verbesserst!“

Motivation ist gut, sogar sehr gut.

Bleib bei Deinem Gewicht, dass Du bewegen kannst! Nicht mehr und nicht weniger!